Frau Schnee: Das Gefühl zu Vereinsamen

Freitag, Mai 18, 2018

Das Gefühl zu Vereinsamen



Huhu ihr, heute mal ein etwas anderes Thema als sonst, ich bin ja wie viele wissen für mehr Realität auf Blogs und auch auf den anderen Social Media Seiten, also kommt heute eben sowas. Es kostet mich schon etwas Überwindung aber egal.

Zurzeit läuft es bei mir irgendwie nicht. Meine beste Freundin hat sich von mir abgewandt und auch meine WhatsApp Gruppe zu meiner Lieblingsserie habe ich nun dicht gemacht. Inaktivität lässt grüßen. Nun bin ich „allein„. Außer Familie und „Bekannten„ ist da derzeit leere im WhatsApp verlauf. Auf Facebook wurde es nun auch immer ruhiger, keine Verlinkungen mehr, keine „hier guck dir das unbedingt an“ Kommentare. Nichts. Ich bin 24 Jahre alt und scheinbar sozial sowas von inkompatible wie es nur geht. Meistens geht es mir damit ganz gut, ich bin nicht so der Mensch für das tägliche telefonieren oder treffen. Auf meiner letzten richtigen „Party„ war ich vor 9 Jahren. Ich bin ein Anti-Alles Mensch geworden.

Ich habe schon in einigen Facebook-Gruppen gefragt, ob es anderen auch so geht und viele sagten, JA! Das überraschte mich dann doch schon irgendwie, da ich immer dachte, ich sei damit allein. Schon zu Schulzeiten fiel es mir schwer Freunde zu finden, da diese immer andere Interessen pflegten als ich oder eben Party Gänger wurden oder schon waren. Ich bin da leider zu anders. Ich lese gerne mein Buch oder zocke auf meiner Konsole. Ich kümmere mich um meine Familie und den Haushalt und gehe Arbeiten. Ach und ich blogge hier ^^.

Ich habe immer mehr das Gefühl zu vereinsamen. Ich bin nicht allein, jedoch fühlt sich diese leere die meine „Freundin“ und auch die Gruppe hinterlassen hat an wie ein schwarzes Loch. Da erinnere ich mich gern zurück, als meine Gruppe noch super aktiv war, wir über alles mögliche schrieben und alle ein Thema hatten. Über diese Gruppe lernte ich meinen Freund kennen. Ich verband also immer schon sehr viel mit ihr und nun ist sie tot.

Ich beneide viele Blogger "Kollegen" die sich untereinander super vernetzt haben, Freundschaften schließen konnten und auch sonst in Kontakt stehen. Irgendwie hat auch das nie bei mir geklappt. Auf Veranstaltungen kannte ich zwar viele, nur keiner kannte mich.

Vielleicht liegt es auch an meiner Art. Ich bin allgemein am Anfang zu ruhig, wirke dadurch schüchtern. Ich bin nie der Antrieb einer Gruppe, aber wäre einfach gern ein teil. Vielen sind dann die Online Freundschaften zu anstrengend und man wird einfach abgeschrieben. Oder man meldet sich einfach nie wieder. Ich finde es schade das es in der heutigen Zeit, wo wir Facebook, Instagram und Co haben, so schwer geworden ist Menschen zu finden die unsere Interessen teilen, diese Ernst nehmen und auch an Online Freundschaften noch festhalten.

Ich würde mir wünschen das dieses Gefühl der Vereinsamung bald wieder weg ist, vielleicht liegt es ja doch nur am Wetter das derzeit Grau und regnerisch ist. Mal sehen wie lange das ganze noch anhält, in der Zeit schau ich einfach wieder meine Harry Potter Filme, in denen das Freunde finden übrigens auch super einfach erscheint.



Kommentare:

  1. Du bist eben einfach ein introvertierter Mensch. Ist bei mir auch völlig normal, dass ich meistens allein bzw. für mich bin. Da tanke ich aber auch Kraft und mir geht es dabei gut. Mir fehlt dabei auch nichts, ich kann mich gut mit mir selbst beschäftigen. Such mal auf Facebook nach "Introvert". Da gibt es auch Gruppen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, mich zieht dieses Gefühl derzeit sehr runter =/

      Löschen
  2. Du bist damit auf keinen Fall alleine - und ich kann dir versprechen, wenn du dich ab und an unter Menschen wagst, wird sich das auch wieder geben. Du bist eben niemand, der 30 "enge" Freunde hat und das ist völlig okay. Gute Freundschaften zu finden braucht Zeit und manchmal wartet man leider etwas länger.
    In Sachen Blogger verstehe ich dich gut, ich bin fasziniert wie viele sich untereinander kennen und gut befreundet sind. Ich habe zwar auch einige Blogger in meinem Kreis, aber die wenigsten davon sind so enge Freunde.

    Fühl Dich gedrückt und melde Dich jeder Zeit wenn Du jemanden zum reden brauchst oder schreiben brauchst!

    Liebst
    Justine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für deine lieben Worte! Ja ich hätte gern mehr Blogger freunde, viele der normalen freunde teilen diese Leidenschaft nicht so und finden das eher langweilig, da wäre es schön wenn man Leute um sich hat die das genauso gern machen :)

      Löschen
  3. Toller ehrlicher Post, ich kenne das Gefühl auch! Ich bin oft ein bißchen ungesellig und wenn es dann beruflich stressig wird, fällt es mir manchmal schwer, soziale Kontakte zu pflegen. Vor 2 Jahren hatte ich auch so eine Phase wie du, aber das wird auch wieder besser =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, danke für deinen Kommentar, ja seit kurzem geht es mir auch wieder besser ich bin vielen Gruppen in Facebook beigetreten die sich mit dem Thema Freundschaft auseinandersetzen. Zum Glück ist diese Phase gerade vorbei, ich hoffe sie kommt nicht so schnell zurück.

      Löschen